Online Games

Beliebtheit der Online-Games wächst

online-gamesFrüher haben sich die jungen Menschen zum Fußballspielen getroffen oder haben am Abend auf einem Spielplatz ein Treffen veranstaltet und sich ausgetauscht. Auch im Sportverein treffen sich viele junge und jung gebliebene Leute und spielen Handball, Volleyball, Hockey und was sonst noch angeboten wird.
Mittlerweile ist aber zu beobachten, dass immer mehr Menschen ihre Freizeit vor dem Computer verbringen. Meistens werden zunächst Spiele auf dem Computer gespielt, die lediglich eine DVD erfordern, und wenn dies nicht mehr reicht, dann wird den Online-Gamern beigetreten. Die Spieler verabreden sich online und haben sogar Kontakt über Headsets miteinander. So können sie Gruppen bilden und sich in ihrem Spiel online treffen. Die Datenmengen der Onlinegames sind derart groß, dass sie auf bestimmten Servern gelagert werden, die der Spieler virtuell anwählt.

Folgen des Onlinespiels

Der Suchtfaktor ist hoch. Wer einmal online gespielt hat, tut es in der Regel immer wieder und meistens regelmäßig. Wichtig ist, die reale Welt nicht zu vernachlässigen und sich auch außerhalb des Computers mit Freunden zu treffen und neue Menschen kennen zu lernen. Wer nur noch spielt, vereinsamt und hat oft Probleme in der Schule oder im Beruf. Oft werden die Nächte am PC verbracht und jede freie Minute genutzt, um Monster zu jagen, Aufbausimulationen zu planen oder ein virtuelles Leben, wie zum Beispiel in „Die Sims“, zu leben.
Der Wunsch danach, im Cyberspace Dinge zu erleben oder zu tun, die real nicht möglich sind, ist groß. Onlinespielen in Maßen ist problemlos und schadet nicht, aber wenn mehr Zeit virtuell als real verbracht wird, sollte ein Umdenken erfolgen und das Leben neu strukturiert werden.

Bild via Flickr.com von foeock Bestimmte Rechte vorbehalten

Online Dating

Das Internet als Verkupplungsstation

Online Dating

Es gibt unzählig viele Möglichkeiten, die Liebe seines Lebens zu finden. Eine davon ist das Internet. Der Boom an Flirtbörsen und Singlebörsen reißt nicht ab, und mittlerweile vertrauen immer mehr Menschen darauf, ihre große Liebe im Internet zu finden.
Da das Angebot an Singlebörsen immer größer wird, fällt es vielen Menschen schwer, die für sie passende Börse zu finden. Fast alle Börsen unterscheiden sich darin, was bei ihnen zu welchen Konditionen möglich ist, und auch die Eigenschaften der angemeldeten Mitglieder können stark variieren. So gibt es Börsen, bei denen es den Mitgliedern hauptsächlich darum geht, jemanden für ein schnelles Abenteuer zu finden. Auf anderen Seiten wird dagegen mehr Wert darauf gelegt, jemanden zu finden, an den man sich längerfristig binden kann. Vor einer Anmeldung lohnt es sich also auf jeden Fall, sich erst mal über das jeweilige Portal zu informieren.

Regeln beim Online-Dating

Hat man dann die richtige Seite gefunden, gibt es etliche Regeln, die beachtet werden sollten. So sollte man zum Beispiel weder falsche Angaben zu seiner Person machen, noch getürkte, falsche oder alte Fotos von sich hochladen. Zudem sollte man sich weder zu positiv, noch zu negativ beschreiben und ehrlich angeben, was gesucht wird. Wie im richtigen Leben auch sollte man sich bei der Online-Kommunikation an gewisse Umgangsformen halten, und weder ausfallend, noch beleidigend werden.
Verlief die Suche erfolgreich und man möchte sich mit jemanden zu einem ersten Date verabreden, sollte bedacht werden, das erste Treffen an einem öffentlichen Ort stattfinden zu lassen. Immerhin kann man nie wissen, wer letztendlich dann vor einem sitzt, und vor allem, mit welchen Absichten die Person wirklich zu der Verabredung gekommen ist. Stimmt die Sympathie und hat man ein gutes Gefühl, gibt es ja immer noch die Möglichkeit, auf einen anderen Ort auszuweichen, oder sich erneut zu verabreden.

Bild via Flickr.com von Www.CourtneyCarmody.com/FlickrMail senden Bestimmte Rechte vorbehalten

Werbegeschenke

Firmen- und Werbegeschenke

Werbegeschenke

Kleine Goodies wie Kugelschreiber, Radiergummis, Trinkbecher, Bälle oder Mützen fehlen aus gutem Grund nie auf Firmenpräsentationen, Messen oder bei einem Tag der offenen Tür. Interessierte Besucher können diese kostenlos mitnehmen und zu Hause benutzen. Für den Kunden bieten diese kleinen Give-aways einen praktischen Nutzen, während sie dem jeweiligen Unternehmen einen großen Mehrwert bieten. Diese besteht aus der dauerhaft sichtbaren Werbebotschaft, die der Kunde immer dann freiwillig zur Schau trägt, wenn er den Gegenstand benutzt.

Die Produktionskosten dieser kleinen Geschenke halten sich dabei durch aus im Rahmen. Es versteht sich von selbst, dass es bei diesen weniger um Qualität geht, als drum, die eigene Werbebotschaft an den Mann oder die Frau zu bringen. Übertreiben sollte man es dabei allerdings nicht, und es demzufolge auch unterlassen, den Kunden mit Geschenken zu überhäufen.

Wer aber einige wenige Geschenke zur Auswahl stellt, kann sich sicher sein, dass für jeden Kunden etwas Passendes dabei ist.

Bild via Flickr.com von tm-md Bestimmte Rechte vorbehalten